CBD Creme: Wie wird CBD-Creme hergestellt?

Laut Laura Fuentes, einer lizenzierten Apothekerin und Mitbegründerin der renommierten CBD-Marke Green Roads, ermöglicht die top Anwendung von CBD eine viel schnellere Wirkung als die Einnahme von CBD, die zwischen 30 Minuten und zwei Stunden dauern kann, bevor die Wirkung einsetzt.
Sie merkt an, dass Creme mit CBD eine hervorragende Alternative zur Behandlung von Schmerzen, Entzündungen, Muskelkater und Verspannungen in bestimmten Körperregionen ist, da sie schnell absorbiert wird und natürliche Vorteile bietet, die besonders für Sportler von Vorteil sind.
In einer Studie aus dem Jahr 2018, an der über 300 Personen mit Arthrose-Knieschmerzen teilnahmen, wurde festgestellt, dass ein transdermales synthetisches CBD-Gel die schlimmsten Schmerzwerte der Patienten sowie ihre allgemeine körperliche Funktion im Durchschnitt deutlich verbesserte. Die Patienten erhielten über einen Zeitraum von 12 Wochen täglich 350 mg CBD-Gel. Wenn CBD topisch auf die Haut aufgetragen wird, bietet es Patienten, die unter peripherer Neuropathie, einer Erkrankung, die das periphere Nervensystem schädigt, und myofaszialen Schmerzen (lokalisierte Muskel- und Gewebeschmerzen) leiden, eine deutliche Schmerzlinderung.

Wie wird die Cannabidiol-Creme angewendet?

Die CBD-Creme wird auf die problematische Stelle aufgetragen, z. B. einen steifen Nacken oder ein schmerzendes Knie, und dann in die Haut eingerieben, bis sie vollständig eingezogen ist. Laut Fuentes wird das CBD von der Haut aufgenommen und setzt sich an den zahlreichen Cannabinoid-Rezeptoren in den verschiedenen Hautschichten fest, wodurch es aktiv wird.
Die Anweisungen für jedes topische CBD-Produkt können jedoch unterschiedlich sein. Manche verschreiben nur eine kleine Menge, andere wiederum empfehlen eine großzügigere Verabreichung der Substanz.
Es ist möglich, dass Sie die Balsame und Salben in Ihren Händen erwärmen müssen, bevor Sie sie direkt auf die betroffene Stelle auftragen. Einige Produkte können mit Roll-on oder Stick-Applikatoren aufgetragen werden, so dass Sie sich nicht die Hände schmutzig machen müssen.

CBD-haltige Kosmetika und Hautpflegeprodukte

Aufgrund der potenziell lindernden Wirkung von CBD können Öle wie Kokosnussöl, die neben dem Öl auch CBD-Pulver enthalten, bei Hauterkrankungen wie Akne und Pickeln hilfreich sein.
CBD kann auch den zusätzlichen Vorteil haben, dass es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, was es zu einem wirksamen Mittel im Kampf gegen trockene Haut macht. Entzündungshemmende Medikamente, die routinemäßig zur Behandlung einer Reihe von Hautproblemen eingesetzt werden, können ungünstige Nebenwirkungen haben, wenn sie an empfindlichen Stellen des Körpers verabreicht werden. Diejenigen, die CBD-haltige Produkte verwenden, können diese aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung auf die Haut als eine geeignete Wahl betrachten.

CBD Creme hat das Potenzial, die Prozesse zu verlangsamen, die zu Akne führen

Die verschiedenen CBD-Studien lassen den Schluss zu, dass CBD-Creme zumindest die Prozesse, die zu Akne führen, verlangsamen kann. Einer der Prozesse, den CBD-Creme verhindern kann, ist die Ansammlung von überschüssigem Öl auf der Haut.
In der Studie der Zeitschrift wurde auch festgestellt, dass CBD dazu beitragen kann, Akne und Hautrötungen zu verringern. Dermatologen argumentieren, dass die Auswirkungen von CBD-Creme auf Akne noch nicht gründlich untersucht wurden. Betroffene hingegen sind optimistisch, was das Potenzial des Produkts als ergänzende Behandlung zur Schulmedizin angeht. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge gibt es deutliche Hinweise darauf, dass CBD-Lotionen zur Behandlung von Akne und anderen Hautkrankheiten eingesetzt werden können.

Verwenden Sie CBD Vor Dem Schlafen?

Obwohl der rechtliche Status von CBD noch in der Schwebe ist, ist es in vielen Teilen der Vereinigten Staaten und Europas problemlos erhältlich. Zahlreiche Länder haben CBD legalisiert, wenn auch mit mehr oder weniger starken Einschränkungen. Dass CBD in den Vereinigten Staaten illegal ist, ist aufgrund der Farm Bill von 2018 nahezu unmöglich.

Andere Rechtliche Spezifikationen

Der Besitz von CBD oder aus Hanf gewonnenen Produkten ist nicht mehr nach dem Controlled Substances Act verboten. CBD aus Hanf ist legal, CBD aus Cannabis (Marihuana) hingegen nicht, auch wenn die beiden Moleküle in ihrer Struktur identisch sind. Ein medizinischer Marihuana-Ausweis ist nicht erforderlich, um CBD-Öl online zu kaufen, wie es in den meisten Staaten üblich ist.

Ist Es hilfreich, Einzunehmen CBD Vor Dem Schlafen?

Für Menschen, die nicht mehr unter chronischer Schläfrigkeit leiden, legen Studien und Interviews mit Anwendern nahe, dass CBD ihnen helfen kann, wach zu bleiben. Laut dem Cannabis-Experten Michael Backes, Autor von “Cannabis Pharmacy: The Practical Guide to Medical Marijuana”. Höhere Dosen können eine stärkere Wirkung haben. Wenige Untersuchungen zur Dosierung deuten darauf hin, dass niedrige Dosen nicht von Vorteil sind. Eine Studie aus dem Jahr 2004 ergab, dass die Einnahme von nur 15 mg keinen Nutzen bringt und die Menschen möglicherweise sogar wacher macht. Zuvor hatte sich eine Dosis von 160 mg als wirksamer erwiesen als eine niedrigere Dosis. Dr. Mitch Earleywine, Professor für Psychologie an der University at Albany im Bundesstaat New York und Mitglied des Beirats der Marihuana-Lobby NORML, empfiehlt, mit einer niedrigen Dosis von 30 mg zu beginnen und sie schrittweise zu erhöhen, wenn das nicht funktioniert. Eine Dosis von 160 mg, sagt er, wird viel Geld kosten. Earleywine, Autor des Buches “Understanding Marijuana”, glaubt, dass CBD durch Dampfen möglicherweise schneller wirkt, weil das Molekül schneller in den Blutkreislauf gelangt.

Gibt Es Unterstützende Beweise CBD Vor Dem Schlafen?

Das Dravet-Syndrom und das Lennox-Gastaut-Syndrom (LGS) sind zwei der verheerendsten epileptischen Syndrome im Kindesalter. CBD wird für seine Fähigkeit gelobt, sie zu behandeln, auch wenn Medikamente gegen Anfälle nicht helfen. Es hat sich gezeigt, dass die Anfälle weniger häufig auftreten und in einigen Fällen sogar ganz aufhören, wenn CBD getestet wurde. Darüber hinaus wurde CBD in Studien und klinischen Versuchen sowie in Selbstberichten von Menschen und in der Forschung mit der Verringerung von Ängsten in Verbindung gebracht.
Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabidiol (CBD) Menschen hilft, einzuschlafen und durchzuschlafen.

Schlussfolgerungen

Die Behauptung, dass CBD bei der Schmerzbehandlung helfen kann, muss durch weitere Untersuchungen am Menschen gestützt werden. Der Begriff “Sucht” kann eine breite Palette von Bedeutungen haben. Daher sollte CBD mit großer Vorsicht und unter Beachtung der spezifischen Dosierungsanweisungen angewendet werden. Eine kleine Anzahl von Studien am Menschen deutet darauf hin, dass CBD in bestimmten Situationen das Verlangen nach Tabak und Heroin verringern kann. In Tiermodellen kann es auch das Verlangen nach Alkohol, Cannabis, Opiaten und Stimulanzien verringern. Die Verwendung von CBD in jeder Form der Behandlung muss jedoch mit einem Arzt besprochen werden.

CBD für Senioren: Eine Wohltat für die Gesundheit?

Cannabinoid ist ein Wirkstoff, der sich positiv auf viele unterschiedliche Beschwerden auswirkt. Von Angstzuständen über Gelenkschmerzen bis hin zu Schlafstörungen: Diese Probleme sind nur einige von vielen Beschwerden, die durch CBD gelindert werden sollen. Doch ist CBD auch für Menschen im hohen Alter geeignet?

 

Positive Effekte aufs Wohlbefinden 

Die Frage ist schnell beantwortet. Denn auch bei älteren Personen verfehlt Cannabinoid nicht seine Wirkung. Weil positive Effekte überwiegen, ist der Wirkstoff optimal als Ergänzung oder Ersatz für konventionelle Therapien geeignet. Leiden ältere Menschen an konkreten gesundheitlichen Beschwerden, ist eine Absprache mit dem Arzt zur Einnahme von CBD zwingend erforderlich. Dennoch ist eine Einnahme des Präparats für Senioren auch zumeist nicht kontraindiziert. 

 

Höhere Nachfrage 

Mittlerweile belegen mehrere Studien, dass sich der Anteil älterer und CBD konsumierenden Personen in den vergangenen Jahren nahezu verdoppelt hat. Die Gründe liegen auf der Hand: Immer mehr Menschen sind sich der gesundheitlichen Vorteile der Cannabinoide bewusst. Sie greifen zu Erzeugnissen von Anbietern wie der CBD Fruchtgummi Apotheke bei fwiegleb.de, um sich fitter und gesünder zu fühlen. Positive Wirkungen von Cannabinoid auf das Wohlbefinden von Senioren sind zwar noch längst nicht endgültig erforscht. Dennoch belegen viele Erfahrungsberichte, dass Senioren von der Einnahme der Substanz profitieren. 

 

Was ist CBD?

Cannabidiol ist eine von mehr als 100 chemischen Verbindungen, die aus der Cannabispflanze gewonnen werden kann. Die als Cannabinoid bekannten Verbindungen weisen eine ähnliche Molekularstruktur wie Stoffe auf, die der menschliche Körper auch selbst produziert. Jeder Mensch besitzt ein eigenes Endocannabinoid-System. Das CBD stellt eine Verbindung mit dem eigenen Endocannabinoid-System her und unterstützt diesen bei der Regulierung von lebensnotwendigen Funktionen. Deshalb kann CBD Entzündungen, die Stimmung, den Appetit, das Schmerzempfinden sowie die Schlafqualität beeinflussen. 

 

Der Effekt von CBD auf ältere Menschen

Mittlerweile ist erwiesen, dass Cannabinoid therapeutische Vorteile für Menschen jedes Alters bietet. Ein Beispiel ist der Umgang mit Schlafproblemen, da CBD die Schlafqualität verbessert. Dieser Effekt kommt zustande, weil CBD-Öl Panik und Angstzustände lindert. Im Rahmen der Schmerzbehandlung hat sich die Substanz bei einer Behandlung chronischer Schmerzen bewährt. Dazu gehören neben entzündungsbedingten Schmerzen insbesondere durch Arthritis verursachte rheumatische Schmerzempfindungen. Zusätzlich belegen mittlerweile mehrere Untersuchungen, dass Cannabidiol die Stimmung reguliert. Deshalb hat sich CBD bei der Behandlung von Depressionen, Ängsten, Zwangsstörungen und PTBS bewährt. Zudem bestätigt eine Studie mittlerweile, dass eine CBD-Therapie den kognitiven Verfall bei Demenz und Alzheimer verlangsamt. Außerdem trägt medizinisches Marihuana dazu bei, durch eine Chemotherapie ausgelöste Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Appetitlosigkeit zu lindern. 

 

Ist CBD für ältere Menschen sicher?

Mehrere Studien belegen, dass Cannabidiol für die meisten Menschen effektvoll und sicher ist. Vor einer regelmäßigen Einnahme des Wirkstoffs sind Patienten dennoch gut beraten, im Vorfeld ihren Arzt zu konsultieren und die Einnahme detailliert zu besprechen. Ergänzend sollten sich Betroffene vor Augen führen, dass es nicht ratsam ist, für eine Einnahme von Cannabidiol andernfalls notwendige verschreibungspflichtige Medikamente abzusetzen. Schließlich kann CBD mit zahlreichen Medikamenten kombiniert werden. 

 

Tipps zur Dosierung

Großer Beliebtheit erfreuen sich CBD Öl und CBD Kapseln, da eine Dosierung dieser Wirkstoffe einfach angepasst werden kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte zu Beginn eine Anfangsdosis von 2,5 Milligramm auswählen. Dieser Anteil ist die Hälfte der empfohlenen Dosis für Erwachsene. Generell sollten Senioren beherzigen, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und diese langsam zu erhöhen.