Pflegehilfsmittel Boxen

Wer einen oder gar mehrere Angehörige pflegt, weiß, welche Strapazen für alle Beteiligten damit ggf. verbunden sind. Der Wunsch von Pflegebedürftigen danach, nicht in ein Heim eingewiesen werden zu müssen, ist verständlich. Wenn vertraute Umgebung und vertraute Personen erhalten werden können, ist das eine wunderbare Sache. Allerdings müssen alle Beteiligten in einer Situation häuslicher Pflege genau darauf achten, dass sie sich nicht zu viel zumuten. Inzwischen ist es möglich, den Pflegealltag auch daheim so zu gestalten, dass man sich manche Dinge etwas leichter machen kann.

Gesetzgeber und Krankenkassen unterstützen grundsätzlich die häusliche Pflege, indem sie einen Rahmen geschaffen haben, der es ermöglicht, Pflegebedürftige auch zu Haus mit allem zu versorgen, was ihnen das Leben erleichtert bzw. was ihre Leiden mindert. Die bürokratische Art allerdings, die damit verbunden ist, herauszufinden, welche Hilfsmittel einem zustehen und wie bzw. wo man die einzelnen Güter jeweils beantragt, machen es pflegenden Angehörigen nicht unbedingt leichter. Gut, dass man inzwischen beispielsweise eine Pflegehilfsmittel Box bestellen kann.

Welche Pflegehilfsmittel gibt es eigentlich?

Bei den sogenannten Pflegehilfsmitteln unterscheidet man grundsätzlich verschiedene Arten: Es gibt Pflegehilfsmittel zum Verbrauch und technische Pflegehilfsmittel.

Die technischen Pflegehilfsmittel

Die technischen Pflegehilfsmittel sind solche, die man in der Regel einmal anschafft oder geliehen bekommt und dann länger im Haushalt behält. Dazu zählen unter anderem Dinge wie ein Notrufsystem, ein Duschhocker, ein Rollator, ein Lift für die Badewanne, eine besondere Ausstattung des Bettes mit einer speziellen druckentlastenden Matratze und einem Lattenrost mit Motor, vielleicht ein professionelles Pflegebett oder gar ein fest eingebauter Treppenlift. Abgesehen vom Rollator, wo sich verändernde Bedürfnisse manchmal einen Modellwechsel erforderlich machen, reicht es, wenn technische Pflegehilfsmittel einmal geordert werden – bis man sie nicht mehr braucht.

Die Verbrauchspflegemittel

Zu den Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch zählen natürlich Dinge wie Hygienetücher, Bettunterlagen oder Windeln, Einweg-Handschuhe, sogenannte Bettschutzauflagen und alles, was in den Bereich des Inkontinenzschutzes gehört, außerdem in Zeiten von Corona natürlich das, was man zum Infektionsschutz derzeit benötigt. Sogar Schürzen für die Pflegenden, die ihre Kleidung und sich schützen wollen, zählen dazu. Die meisten Produkte, die beispielsweise in einer Pflegehilfsmittel Box enthalten sind, haben in der einen oder anderen Hinsicht mit der körperlichen Hygiene der Pflegebedürftigen zu tun.

Gerade bei diesen Verbrauchsgütern ist es besonders wichtig, dass pflegende Angehörige bei der Anschaffung gut beraten werden. Darüber hinaus ist es von großer Bedeutung, dass der Nachschub nicht abreißt, denn die Artikel werden in der täglichen Versorgung wirklich ständig benötigt.

Anbieter von sogenannten Pflegehilfsmittel Boxen beraten pflegende Angehörige telefonisch oder über das Internet. Der besondere Service bei diesen Boxen, die einen Privathaushalt mit allem nötigen für die tägliche Pflege versorgen, besteht darin, dass sie kostenfrei bis an die Haustür geliefert werden: So reißt die Versorgung nicht ab. Pflegende Angehörige sparen – ohne Mehrausgaben – kostbare Zeit, da sie die benötigten Verbrauchsgüter nicht mühsam zusammenkaufen müssen.

Die Beratung für Bezieher solcher Pflegemittel Boxen durch deren Anbieter besteht unter anderem darin, dass praktische Tipps gegeben werden können. Bezugsberechtigt für solche kostenlosen Pflegemittel Boxen sind Menschen, die eine anerkannte Pflegestufe haben. Für den Bezug der Verbrauchspflegemittel benötigen sie kein Rezept, sondern können sie direkt bei der Pflegekasse beantragen und abrechnen – natürlich über spezielle Formulare.

Aufbau von Links von der SEO-Agentur

Mit ein wenig Arbeit können Sie gute Forenlinks von seoagenetur.io aus aufbauen. Mit dieser Methode können Sie Ihre Website promoten, um das Publikum Ihrer Website und den Verkehr zu Ihrer Website zu erhöhen.

gute Forenlinks von seoagentur.io

Das erste, was Sie tun müssen, ist eine Link Building-Kampagne für die SEO Agentur aufzubauen. Sie werden sich die SEO Agentur Plattform ansehen wollen, ein kostenloses Tool, das von der Firma zur Verfügung gestellt wird. Wenn Sie sich in die Plattform einloggen, werden Sie sehen, dass es viele verschiedene Module gibt, aus denen Sie wählen können. Sie werden auch herausfinden wollen, welches Modul Sie verwenden möchten und lernen, wie Sie es nutzen können.

Jetzt, wo Sie sich entschieden haben, welches Modul Sie verwenden möchten, ist es an der Zeit, eine Linkbuilding-Kampagne für die SEO Agentur zu planen. Es gibt zwei Dinge, über die Sie nachdenken müssen. Erstens sollten Sie darüber nachdenken, welche konkreten Personen im Internet Sie auf Ihre Website leiten möchten. Wenn Sie den Verkehr auf eine Blog-Site lenken möchten, können Sie eine der Google-Blog-Suchfunktionen verwenden und nach den Schlüsselwörtern suchen, auf die Sie abzielen möchten.

Zweitens werden Sie darüber nachdenken wollen, welche Nische Sie mit der SEO-Agentur fördern möchten. Dies ist wichtig, weil Sie nicht für eine allgemeine Website werben möchten, sondern für eine bestimmte Website. Wenn Sie eine bestimmte Website innerhalb Ihrer Nische fördern können, werden Sie den Verkehr zu der spezifischen Website, die Sie fördern möchten, treiben.

Nun, da Sie eine Link Building-Kampagne für die SEO Agentur geplant haben, ist es an der Zeit, Links zu Ihrem Blog von anderen Websites zu erstellen. Hier werden Sie die Strategie, die Sie zuvor ausgewählt haben, anwenden wollen.

Die Verlinkung zu anderen Seiten durch die SEO Agentur wird Ihnen beim Aufbau Ihrer Liste helfen. Sobald Sie den Aufbau der Links abgeschlossen haben, werden Sie Ihren Blog in anderen Foren bewerben wollen. Der Linkaufbau sollte so lange fortgesetzt werden, bis alle Personen in Ihrer Nische, die Sie ansprechen, sich für Ihren Blog angemeldet haben.

Wenn Sie dem Linkbuilding-Prozess auf SEO Agentur folgen, können Sie Links zu Ihrem Blog in Ihrer Nische aufbauen und Ihnen dabei helfen, Traffic zu Ihrem Blog zu generieren. Diese Methode ist eine sehr gute Methode, um Links von Ihrer Website aus aufzubauen.

DIY: Dielen verlegen

Man stelle sich folgendes vor: Die Vorfreude auf ein neues Wohnzimmer steigt. Der Putz und die neue Farbe sind bereits an den Wänden. Neue Möbel stehen bereit und warten auf ihren Aufbau. Die Handwerker, die am letzten Schliff arbeiten und neue Dielen verlegen sind in den finalen Zügen und fast fertig. Man hat sich natürlich für eine regionale Firma entschieden, mit guten Empfehlungen von Nachbarn, Freunden, Familie.
Kaum sind die Handwerker mit Sack und Pack aus dem Haus, schon kommt der große Schrecken: Dielen verlegen muss gelernt sein!
Eine Ecke ist übersät mit Rissen, Oberflächenkratzer und sogar Wölbungen sind zu erkennen.

Dielen verlegen
Schöner rustikaler Fußboden

Was nun? 

Natürlich wurde im Voraus über eine Pauschale bezahlt. Durch gemeinsame Bekannte hat sich der Handwerksmeister auch damit zufrieden gegeben. Die Bezahlung nach Stunden birgt nicht selten die Angst, die Handwerker seien (absichtlich?) nicht schnell genug, etwas anderes würde dazwischen kommen. Da ist man mit einer Pauschale, im Normalfall, besser beraten. Wird diese aber im Voraus bezahlt ist es schwer, den Beitrag oder einen  Teil davon zurück zu verlangen. Keiner gibt freiwillig Geld her. 

Eine Möglichkeit ist es, vor Gericht zu ziehen und die Mängel einzuklagen. Dies ist bereits einmal, 2012 in der Nähe Osnabrücks, geglückt. Die Schäden wurden behoben, der ganze Boden wurde neu verlegt.
Eine andere Möglichkeit wäre, sich selbst das Dielen verlegen beizubringen und anschließend Hand anzulegen. Oder diese Möglichkeit schon im Voraus in Erwägung zu ziehen.

 

Do It Yourself

Wer die Möglichkeit hat, einige Wochen für den Umbau oder eventuelle andere Maßnahmen am und um Eigenheim, der sollte dies wahrnehmen und spart Zeit und Geld. Entgegen einiger Meinungen: Dielen verlegen ist kein Hexenwerk! 

Zunächst einmal sollten Werkzeuge wie ein Holzhammer, Säge, Zugeisen, Schlagholz, Distanzkeile und Zollstock, Maßband und Bleistift vorhanden sein. Als nächstes steht man vor der Qual der Wahl: Wie sollen die Dielen verlegt werden?

Hier kann man sich für die Varianten schwimmend, verschrauben oder verkleben entscheiden. Beim Verschrauben und Verkleben besteht der Vorteil, dass die Dielen weniger Bewegungsfreiheit haben, eher weniger zum “Knarksen” neigen (dem Poltergeist wird so weniger Spielraum gelassen). Bei der “schwimmenden” Methode werden die Dielenhölzer nicht mit dem darunterliegenden Boden, sondern miteinander verbunden. Vorteil ist die simple Montage, die auch und gerade für Anfänger geeignet ist. Gegen die Geräuschbildung kann man beispielsweise eine Klebematte verlegen, die zwischen dem Boden und der Dielung angebracht wird. 

 

Verkleben oder Verschrauben? 

Einen großen Vorteil der Verschraubung gegenüber des schwimmenden Verlegens stellt die Langlebigkeit des Bodens dar. Durch die fixierte Konstruktion ist garantiert, dass man eine lange Freude daran hat. Zwar dauert es auf diese Weise etwas länger, allerdings soll das Verschrauben für einen angenehmen Laufkomfort sorgen. 

Das Verkleben ist eine Variante, vor der vor allem wegen der Demontage einige Jahre später viele zurückschrecken. Ist der Boden einmal verklebt wird es schwer, die Dielung wieder ohne große Hindernisse abzunehmen. Allerdings ist durch diese fixierte Art und Weise sichergestellt, dass sich die Dielen weder verschieben noch eine große Geräuschkulisse entsteht. 

Wer selbst ein bisschen handwerklich begabt und willens ist, etwas neues zu lernen, der sollte nicht davor zurückschrecken sich am Dielen verlegen auszuprobieren. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere helfende Hand im Freundeskreis, von der man Unterstützung bekommen kann. 

Die Wahl einer außergewöhnlichen Kenia-Reise

Der Osten Afrikas birgt, neben weitläufigen Savannen, abenteuerlichen Safaris und weißen Sandstränden, das vielseitige Land Kenia. In der Hauptstadt Nairobi leben fast 4,4 Millionen Menschen, womit sie gleichzeitig als größte Stadt des Landes zählt. International und modern sind die beiden Stichworte, mit denen sich die Metropole am besten beschreiben lässt. Der gleichnamige Nationalpark liegt nur 7 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und weist eine Vielzahl an Säugetieren und Vogelarten auf. Beobachten kann der Besucher beispielsweise Zebras, Buschschweine oder Geparden. Abwechslung pur verspricht auch das Umland Nairobis, denn Kenia hält für Jedermann ganz unterschiedliche Abenteuer bereit. Wenn es um die Urlaubsplanung geht, bevorzugen die meisten Reisenden entweder Strand- und Badeurlaub oder eine Erlebnisreise mit möglichst vielen Ausflügen. Wer sich nicht entscheiden kann und beide Aspekte vereinen möchte, sollte sich die Möglichkeit einer überragende Kenia Reise nicht entgehen lassen. An der Ostküste erwarten den Besucher traumhafte Strände mit Palmen, weißem Sand und sofort einsetzender Entspannung. Gleichzeitig kann man den Erholungsurlaub mit spannenden Safari-Ausflügen aufpeppen. Immerhin verteilen sich über das ganze Land verschiedene Nationalparks, worauf im Folgenden näher eingegangen wird.

überragende Kenia Reise
Zebras in Kenia

 Abenteuer garantiert in den kenianischen Nationalparks

Das Ziel der meisten Safari-Besucher ist die Beobachtung der berühmten ‘Big Five’. Leoparden, Nashörner, Büffel, Löwen und Elefanten in freier Wildbahn zu erleben, bedarf etwas Glück und variiert je nach Route oder Nationalpark. Das ‘Masai Mara National Reserve’ kann sich zu den tierreichsten Gebieten der Erde zählen und ist daher besonders für eine Safari zu empfehlen. Zwischen Juli und Oktober finden hier zahlreiche Wanderungen der tierischen Begleiter statt. So lässt sich hautnah die natürliche Lebensweise der Wildtiere verfolgen. Das ostafrikanische Grasland wird direkt nach Sonnenaufgang von unzähligen Herden mit Zebras, Gnus oder Elefanten bevölkert. Eindrucksvoll offenbart sich Kenia in scheinbar endlosen Weiten und einem einmaligen Naturschauspiel. Für Elefanten-Fans scheint vor allem der im Süden Kenias liegende ‘Amboseli Nationalpark’ perfekt. Im Hintergrund fällt der Blick auf den Gipfel des Kilimandscharo in Tansania, was den Ausflug hierhin als sehr reizvoll auszeichnet.

Der Indische Ozean lockt Sonnenanbeter und Tauchbegeisterte

Zur Naturschönheit Kenias trägt ebenso die ostafrikanische Küste bei, an welcher Entspannung und Abenteuer gleichermaßen ihren Platz einnehmen. Das türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans lockt jedes Jahr viele Touristen in den Badeurlaub. Wer sich gerne in die Sonne legt und zwischendurch nur zur Abkühlung ins Wasser springt, wird bei bis zu 32°C zufrieden ausspannen können. Weltweit bekannt für ihre Schönheit sind die Strände ‘Bamburi Beach’, ‘Nyali Beach’ und ‘Diani Beach’. Für mehr Action stürzt man sich einfach in die Wellen und lässt sich von der Unterwasserwelt faszinieren. Die Tier- und Pflanzenvielfalt unter der Meeresoberfläche eröffnet sich bei Aktivitäten, wie Tauchen oder Schnorcheln. So halten 18 Riffe farbenfrohe und abwechslungsreiche Eindrücke für den mutigen Reisenden bereit. Wer noch mehr Nervenkitzel sucht, kann sich durch Kite- und Windsurfen über die Wellen tragen lassen. Eine Reise nach Kenia zeichnet sich vor allem durch Individualität aus, da Abenteuer und Erholung ganz einfach miteinander kombiniert werden können. Kontraste in der Natur runden das Erlebnis ab, so dass neben Vulkanen, auch Tropenwälder oder Gletscher zum Erscheinungsbild des Landes beitragen. Fernweh garantiert!

Nachsendeauftrag: So kommt ihre Post garantiert an

Wichtige Dokumente werden, wie schon seit unzähligen Jahren, immer noch mit der Post versendet. Montag bis Samstag – fast jeden Tag stehen Postboten vor unserer Tür und werfen Briefe ein, ob von der GEZ, der Versicherung, dem Arbeitgeber… Auch wenn sich die Möglichkeiten heutzutage durch das Internet vervielfacht haben, bleibt die Einstellung: Wichtige Dokumente? Nur im Brief! Denn auch wenn e-Mails und digitale Dokumente praktisch sind – fälschungssicher ist etwas anderes! Und was, wenn ein Brief mal nicht ankommt, weil man etwa vor Kurzem umgezogen ist? 

Nachsendeauftrag
Briefkasten

Die Lösung? Der Nachsendeauftrag!

Warum gibt es keine zentrale Stelle, der man seine neue Adresse geben kann und die sich dann um alles kümmert, sodass man pünktlich und zuverlässig mit seiner Post rechnen kann? Die gibt es! Sich um einen Nachsendeauftrag zu kümmern ist bei weitem nicht so anstrengend, wie jeder einzelnen Institution zu schreiben, von der man eventuell irgendwann nochmal Post bekommen könnte. Diesen kann man entweder bei der Deutschen Post stellen. Da es inzwischen aber eine Vielzahl weiterer Dienstleister und Zusteller auf dem Markt gibt, haben sich vor allem Anbieter etabliert, die einen Nachsendeauftrag für alle Möglichkeiten in der jeweiligen Region zuverlässig bearbeiten.

Nicht nur für private Zwecke eignet sich ein solcher Auftrag. Auch ganze Firmen, die in andere Büros ziehen, sollten diese Alternative in Anspruch nehmen, um keine wichtigen Dokumente im nichts verlaufen zu lassen. Denjenigen, die es aus Deutschland heraus ins Ausland zieht, wird der Dienst ebenfalls angeboten, immerhin weiß man ja nicht, wer in seine Wohnung oder sein Haus zieht, ob derjenige sich dem Briefgeheimnis bewusst ist. In den schlimmsten Vorstellungen und leider auch in der Realität gibt es Leute, die sagen “Was in mein Haus kommt, darauf habe ich auch einen Anspruch!” – auch bei der Post? Bitte nicht! 

Und dem Vorzubeugen ist so einfach. Neugier ist in Ordnung, ein offizielles Dokument, das an jemand anderen adressiert ist, selbst wenn man von demjenigen noch nie gehört hat, das ist ein ganz anderes Kaliber! 

Was passiert, wenn ein Brief verloren geht? 

Das kann doch immer mal passieren. Oder? Lästig ist es schon. Immerhin bemerkt man als Empfänger oft erstmal nicht, dass die Bank einem eine neue Karte zuschicken wollte. Oder man denkt nicht sofort an die erwarteten Versicherungsunterlagen, erst, wenn die Aufforderung zur Rücksendung erfolgt ist. Dann sollte schnellstmöglich ein Anruf folgen, neue Dokumente werden aufgesetzt und es geht wieder seinen Gang.
Richtig lästig wird es erst, wenn man dem Vorbeugen will. Denkt man an einen Umzug. Wem muss man alles Bescheid geben? Und wann wird die neue Empfangsadresse überall durchgesickert sein? Wie viele Briefe verpasse ich während der Wochen nach dem Umzug? Vor allem wichtige Dokumente wie Lohnsteuerabrechnungen, die immer noch vorwiegend per Post zugesendet werden, sollten in die richtigen Hände geraten. Man kann auch nicht jedes mal mit netten Nachmietern oder Vermietern rechnen, die die neue Adresse ausfindig machen und die Post nachschicken. Die Lösung bietet, wie oben erwähnt, ein Nachsendeauftrag. Online lässt sich schnell und unkompliziert einer stellen und man kann sich beruhigt um die restlichen Sorgen kümmern, die ein Umzug mit sich bringt. 

 

Schottlands Export – Luxuriöse Strickwaren

Pullover von William Lockie
Schicke Pullover für Ihn

Wer an Schottland denkt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit endlose Weiten, grüne Highlands und Burgen vor seinem inneren Auge sehen. Gleichzeitig gehören Schafe und Hochlandrinder ebenso zum Bild von Großbritanniens nördlichstem Land. Klimatisch geht es oft etwas kühler und windiger zu, weshalb sich warme Kleidung für eine Reise nach Schottland lohnt. Genau diesen Gedanken hat sich das Unternehmen William Lockie zunutze gemacht. Die Marke wurde 1874 gegründet und geht auf eine der ältesten Familien Schottlands zurück. Weltweit ist der Familienbetrieb dafür bekannt, die weichsten und gleichzeitig luxuriösesten Strickwaren herzustellen. Darum kann man sagen, dass ein Pullover von William Lockie durchaus zu den besonderen Kleidungsstücken zählt. Die Strickwarenfabrik der Familie Lockie bewährt sich innerhalb der Modeindustrie. Immer mehr große Namen möchten mit der Marke zusammenarbeiten.

Herkunft und Verarbeitung der Naturfasern

Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Wollpullovern, Westen, Schals und Mützen spezialisiert. Entscheidend ist dafür die richtige Wolle, weshalb ausschließlich konsistente und zuverlässige Naturfasern verarbeitet werden. Für Pullover und Westen nutzt man unterschiedliche Arten von Wolle. Jeder Typ bringt spezifische Eigenschaften mit sich, doch eine feine Struktur ist allen gemeinsam. Die Wollpullover sollen unter keinen Umständen auf der Haut kratzen. Angefangen mit Kaschmir: Die sehr feinen und weichen Fasern stammen vom Unterfell der mongolischen und chinesischen Bergziegen. Außerdem speichert diese Wollsorte Wärme, was Kleidungsstücke aus Kaschmir angenehm für die kälteren Monate macht. Lammwolle wird speziell in milden Regionen gezüchtet, wie beispielsweise in Südaustralien. Die australischen Stammbaum-Schafe schert man schon als Lämmer. Auch hier handelt es sich um sehr feine Fasern, welche besonders viel Wärme abgeben. Aus Australien stammt zudem noch eine andere Wollsorte: die leichte Wolle vom Geelong-Schaf. Diese sehr weiche Wollsorte gewinnt man während der allerersten Schur eines Lammes. William Lockie verwendet die Fasern für dünne und weiche Pullover, welche sich sogar für Frühjahr und Sommer eignen.

William Lockie setzt auf Tradition und Qualität

Für viele Menschen ist vor allem die Merinowolle interessant, da sie bei kalten Temperaturen warm hält und bei warmen Temperaturen kühlt. Die natürliche Faser stammt vom australischen Merinoschaf und zeichnet sich durch ihre sehr feine Struktur aus. Man kann fast schon sagen, dass die Merinowolle atmet. Die aktive Faser nimmt Feuchtigkeit auf und reagiert sofort auf Veränderungen der Körpertemperatur. William Lockie arbeitet ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Rohstoffen. Zwischen all den unterschiedlichen Wollsorten entscheidet man sich stets zugunsten des Produkts. Wenn Wollfasern zu dick oder lang sind, werden sie im Vorhinein für die Produktion abgelehnt. Das Unternehmen aus Hawick verwendet weiches schottisches Wasser, was die Rohware anschmiegsam macht. Auch Langlebigkeit zählt zu den Eigenschaften der Strickwaren. Es muss kein Ausleiern bei ausgiebiger Nutzung befürchtet werden. Das Tragegefühl besticht besonders durch die weiche Oberfläche der Strickpullover. William Lockie setzt bis heute auf traditionelle Handwerkskünste. Gleichzeitig arbeitet der Familienbetrieb eng mit der Modeindustrie zusammen; verpasst keine neue Fertigungstechnologie. Im Bereich Luxus-Strickwaren ist die Marke vor allem durch ihre Kaschmir-Pullover namhaft geworden. Die Kollektionen bestehen hundertprozentig aus Naturgarnen und verfolgen grundsätzlich einen eher klassischen Stil. “Lockies”, wie die Marke ebenfalls genannt wird, bezieht seine Wollgarne von den besten Spinnereien Europas. Dazu zählt unter anderem das italienische Loro Piana.